top of page
  • AutorenbildDamian Brzeski

Malbork Castle - eines der schönsten Schlösser der Welt

Aktualisiert: 18. Nov. 2023

Die Marienburg ist eine der größten und größten Festungen im mittelalterlichen Europa. Es befindet sich im Norden Polens, im Herzen der Stadt Malbork. Erbaut vom Deutschen Orden in wenigen Jahren von 1280 bis Mitte des 12. Jahrhunderts. 15. Jahrhundert Viele Jahre lang diente die Burg als Hauptmeister, der die Aktivitäten des Ordens leitete. Heute ist das Schloss eines der wichtigsten Denkmäler in Polen und in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.


Besucher können die gotische Architektur durchstöbern, Kunstwerke und viele andere wertvolle Exponate ansehen. In diesem Dokument erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte der Marienburg, nutzen die empfohlene Anwendung und nutzen praktische Informationen, die Ihnen bei der Planung Ihres Besuchs auf der Website helfen.


Marienburg castle

Die Geschichte der Marienburg – von der Deutschordensfestung zum UNESCO-Weltkulturerbe


Die Geschichte der Marienburg ist äußerst reich und voller Wendungen. Die erste Erwähnung von Ansprüchen stammt aus dem 13. Jahrhundert, als der Deutsche Orden die Festung infolge der Malbork-Ereignisse errichtete. Innerhalb weniger Koeffizientengrade soll es sich allmählich entwickelt haben und findet sich schließlich im 14. Jahrhundert in der monumentalen Stiftung des Obermeisters des Ordens.


In ihrer Blütezeit, d. h. vom 14. bis zum 15. Jahrhundert, gehörte die Marienburg zu den europäischen und kulturellen Maßstäben in Mitteleuropa. Er diente als Hauptmeister, der das gesamte Team des Deutschen Ordens leitet. In Malbork wurden wichtige Zeremonien, Tagungen und Konferenzen organisiert und Ritter aus ganz Europa erzogen und ausgebildet.


Im Jahre 1457, nach mehreren Jahrhunderten der Ordensherrschaft über das Marienburgische Land, kamen die Stadt und die Burg unter die Herrschaft Polens. Im Laufe der Jahre wurde das Schloss vielen Umbauten und Modernisierungen unterzogen, wodurch es an die Bedürfnisse der neuen Behörden angepasst werden kann. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss beschädigt und der Wiederaufbau dauerte Jahre.


Heute ist die Marienburg eines der bedeutendsten Denkmäler Polens und eine der wichtigsten gotischen Burgen der Welt. 1997 wurde es in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen, was seine außerordentliche kulturelle und historische Bedeutung bestätigt. Besucher können die Entstehung der gotischen Architektur überprüfen, die Entstehung von Kunstwerken erkunden und mehr über die Tatsache erfahren, dass es sich um eine der wichtigsten Festungen des mittelalterlichen Europas handelt.



Schlossbesuch in Malbork - eine faszinierende Zeitreise in die Ritterzeit


Das Schlossmuseum in Malbork ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen in Polen und gleichzeitig eines der wichtigsten Schlossmuseen der Welt. Seine reiche Liste umfasst Beispiele von Kunstwerken, Exponaten und einzigartigen Berichten über die Geschichte des Schlosses.


Beim Besuch des Museums können Sie die gotische Architektur bewundern, durch die Gänge und Burgverkäufe spazieren, sowie etwas über die Geschichte und Kultur des Deutschen Ordens und der großen Meister erfahren, die die Burgen verwalten.


Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten, die man beim Besuch des Schlossmuseums in Malbork sehen kann, gehören:

  1. Der Große Saal des Ordenskapitels „Hohes Schloss“ – ist einer der wichtigsten Räume des Schlosses, in dem die Gottesdienste des Ordenskapitels stattfanden. In diesem Raum finden Sie ein äußerst reiches gotisches Dekor sowie Relikte aus der Geschichte des Servers.

  2. St.-Georgs-Kapelle Jedes der Mitglieder des Teams, das heute eingeladen ist. Die Kapelle ist mit Originalgemälden vom Ende des 14. Jahrhunderts und einzigartigen Kunstwerken wie der Skulptur der Jungfrau Maria mit Kind geschmückt

  3. Klesza-Turm - ist ein Burgturm mit einem wunderbaren Blick auf die Umgebung. An der Spitze des Turms befindet sich eine Uhr aus dem 15. Jahrhundert, die noch heute funktioniert und die Stunden schlägt.

  4. Das unterirdische Schloss - das ist ein ungewöhnlicher Ort, der seit den Zeiten des Deutschen Ordens eingeladen wurde. In den Schlossgewölben sieht man z.B. Keller, Korridore und auch dämmernde Kerker.

Dies sind nur einige der vielen Attraktionen, die für Touristen im Burgmuseum interessant sind. Für viele Besucher ist der Besuch dieses Museums ein unvergessliches Erlebnis, bei dem sie die Geschichte und Kultur einer der größten Festungen Europas kennenlernen können.


Wissen


Die Route der Führungen rund um das Museum in Malbork ist gut markiert, sodass die Besucher keine Probleme mit der Navigation haben sollten. Je nach Steuerung können Sie aus mehreren Sightseeing-Routen wählen, die es Ihnen ermöglichen, verschiedene Teile zu erkunden.


die gewählte Route ist Die Route des Großen Schlosses des Kapitelsaals, die es Ihnen ermöglicht, die Sehenswürdigkeiten zu sehen. Im Rahmen dieser Tour haben die Besucher eine interessante Führung durch den Großen Kapitelsaal, die Schlosskapelle, das Refektorium sowie die Schlosstürme und den Untergrund.


Diese Tour dauert etwa 2,5 Stunden und umfasst etwa 60 % des gesamten Gebiets.

Eine weitere beliebte Route ist die sog Die Turmroute, die sich auf die Haupttürme der Burg konzentriert. Auf dieser Tour können die Besucher den Uhrenturm, den Mühlenturm und den Lazarusturm sehen. Diese Tour dauert ungefähr 1,5 Stunden und deckt ungefähr 30 % des Gebiets ab.


Es lohnt sich auch, das System zu installieren, da es möglich ist, das System mit einem Mechanismus zu teilen, der Informationen über die Geschichte und Kuriositäten im Zusammenhang mit dem Betrieb von Räumen und Geräten verwenden kann. Diese Besichtigungsoption ermöglicht es Ihnen, die Geschichte der Marienburg noch detaillierter kennenzulernen.



Wie kommt man zum Schloss in Malbork? Die besten Tipps und Tricks für Touristen


Wie kommt man zum Schloss in Malbork? Die besten Tipps und Tricks für Touristen Zusammenfassung


Malbork Castle ist eine der größten und schönsten Festungen der Welt, die es wert ist, einmal im Leben besucht zu werden. Es ist ein einzigartiges Werk gotischer Architektur, das seit Jahren Touristen aus aller Welt anzieht. Anstelle der Burg befindet sich das Burgmuseum, in dem Sie Sammlungen von Kunstwerken und Militaria sehen und sich über die Geschichte des Deutschen Ordens und die Geschichte der Burg selbst informieren können.


Bei der Besichtigung des Schlosses können Sie die Hilfe der Architektur finden, den wunderschönen Kreuzgang, den Innenhof, die Kapelle, das Refektorium, den königlichen Saal und viele andere originelle Orte sehen. Sehenswert sind auch die Museumssammlungen. Ritterrüstungen, Waffen, Kunstwerke und Bücher aus der Zeit des Deutschen Ordens.


Die Anreise zum Hotel ist bequem und bequem, und es gibt viele Hotels und Restaurants in der Umgebung, die es Ihnen ermöglichen, an diesem magischen Ort zu bleiben. Wenn Sie eine der schönsten Festungen der Welt und einen unvergesslichen Anblick sehen möchten, besuchen Sie unbedingt die Marienburg!


37 Ansichten

Comments


bottom of page