top of page
  • AutorenbildDamian Brzeski

Nationalmuseum in Danzig: Das Herz der Kultur und Geschichte

Das Nationalmuseum in Danzig ist nicht nur ein Ort zur Aufbewahrung von Kunst; Es ist das wahre Herz der Kultur und Geschichte, das im Rhythmus der Stadt schlägt, die selbst eine Schatzkammer des Erbes ist. Das Museum liegt in der malerischen Landschaft von Danzig und ist ein Tor zur Welt der alten Meister, modernen künstlerischen Ausdrucksformen und faszinierenden Geschichten, die die Region und Polen im Laufe der Jahrhunderte geprägt haben.


Von dem Moment an, in dem sie die Schwelle des Nationalmuseums überschreiten, tauchen Besucher in den Reichtum der Kulturen und Epochen ein, die das Museum stolz präsentiert. Egal, ob Sie ein Liebhaber von Malerei, Bildhauerei, Kunsthandwerk oder Geschichte sind, dieser Ort hat etwas Einzigartiges zu bieten. Seine Kollektionen erzählen Geschichten, inspirieren, bilden weiter und hinterlassen vor allem einen bleibenden Eindruck in Erinnerungen und Herzen.


In diesem Artikel stellen wir die Geschichte des Museums vor, stellen seine wertvollsten Sammlungen und Ausstellungen vor, erfahren mehr über seine Bildungsaktivitäten und geben praktische Informationen weiter, die Ihnen die Planung Ihres Besuchs erleichtern. Das Nationalmuseum in Danzig ist mehr als ein Museum; ist ein Ort, an dem sich Kultur und Geschichte zu unvergesslichen Erlebnissen verbinden.



Nationalmuseum in Danzig, Zweigstelle ul. Toruńska

Die Entstehungsgeschichte des Nationalmuseums in Danzig


Die Geschichte des Nationalmuseums in Danzig ist ebenso bunt und vielfältig wie die Sammlungen, die es akribisch sammelt und präsentiert. Die Zeitreise, die mit der Gründung beginnt, führt uns durch die wichtigsten Momente der polnischen Geschichte bis heute, wo das Museum einer der wichtigsten Punkte auf der kulturellen Landkarte des Landes ist.


Im 19. Jahrhundert zunächst als Stadtmuseum in Danzig gegründet, erlangte es schnell Bedeutung als Aufbewahrungsort und Präsentationsort für Kunstwerke, die von der reichen Geschichte und Kultur der Region zeugen. Im Laufe der Jahre wurde das Museum dank der Leidenschaft und des Engagements vieler Menschen um mehrere Gebäude erweitert und beherbergt Tausende von Exponaten.


Ein Durchbruch für das Museum war jedoch die Erlangung des Status eines Nationalmuseums. Diese Veranstaltung unterstrich nicht nur die Bedeutung der Einrichtung für die Förderung der polnischen Kunst und Kultur, sondern ermöglichte auch eine noch stärkere Erweiterung ihrer Sammlungen sowie Bildungs- und Forschungsaktivitäten.


Auch heute hört das Nationalmuseum in Danzig nicht auf, nach Perfektion zu streben. Durch die Organisation von Wechselausstellungen, die Teilnahme an Forschungs- und Bildungsprojekten sowie die ständige Erweiterung seiner Sammlungen setzt das Museum seine Mission fort, Wissen über Kunst und Geschichte zu verbreiten. Es ist ein Ort, an dem Vergangenheit auf Gegenwart trifft und Tradition auf Moderne trifft.


Außergewöhnliche Sammlungen und Ausstellungen


Wir laden Sie herzlich ein, die außergewöhnlichen Sammlungen und Ausstellungen zu entdecken, die das Nationalmuseum in Danzig stolz präsentiert. Jeder Raum und jede Galerie enthält nicht nur Kunstwerke, sondern auch Geschichten, die die Fantasie und Emotionen der Besucher ansprechen. Von zeitlosen Klassikern bis hin zu zeitgenössischen Meisterwerken bietet das Museum eine Fülle ästhetischer und intellektueller Erlebnisse.


Zu den Exponaten zählen Werke mittelalterlicher, Renaissance- und moderner Kunst. Die Sammlungen umfassen malerische Gemälde, Skulpturen, Kunsthandwerk und angewandte Kunst, sodass jeder etwas für sich findet.


In der Dauerausstellung können Sie die Werke großer Meister wie Hans Memling bewundern, und Wechselausstellungen überraschen und inspirieren regelmäßig und präsentieren ein breites Spektrum an Themen und Perspektiven.


Eines der wertvollsten Exponate, das die Aufmerksamkeit vieler Besucher auf sich zieht, ist das berühmte Danziger Triptychon von Hans Memling .


Dieses Werk aus dem späten 15. Jahrhundert ist eines der bedeutendsten Beispiele niederländischer Kunst weltweit und der Höhepunkt der Sammlung des Museums.


Das Nationalmuseum in Danzig ist ständig bestrebt, sein Angebot durch die Einführung neuer, faszinierender Ausstellungen zu bereichern, die sich mit einer Vielzahl von Themen befassen – von Geschichte und Kultur bis hin zu wichtigen gesellschaftlichen Diskussionen. Dadurch bildet das Museum nicht nur Bildung, sondern engagiert sich auch und wird zu einem lebendigen Forum für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch.


Das endgültige Urteil in Danzig

Bildung und kulturelle Aktivitäten


Bildung und kulturelle Aktivitäten sind ein wesentlicher Bestandteil der Mission des Nationalmuseums in Danzig. Die Einrichtung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissen über Kunst, Geschichte und Kultur bekannt zu machen und richtet ihre Aktivitäten an ein breites Publikum – von Vorschulkindern über Schüler und Studenten bis hin zu Senioren.


Das Bildungsprogramm des Museums ist reichhaltig und vielfältig und bietet Workshops, Vorträge, interaktive Kurse und thematische Führungen, die jeden Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Dadurch haben Besucher nicht nur die Möglichkeit, die Ausstellung ausführlich kennenzulernen, sondern auch ihre eigenen Leidenschaften und Interessen zu entwickeln.


Das Nationalmuseum in Danzig beteiligt sich auch aktiv am kulturellen Leben der Stadt und der Region. Hier werden Konzerte, Künstlertreffen, Vorträge und Sonderveranstaltungen organisiert, die Kunst mit wichtigen gesellschaftlichen und kulturellen Themen verbinden.


Solche Aktivitäten bereichern nicht nur das Angebot des Museums, sondern stellen auch einen wichtigen Beitrag für die lokale Gemeinschaft dar und schlagen Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart.


Darüber hinaus vergisst das Museum nicht die Verfügbarkeit seiner Ressourcen für alle gesellschaftlichen Gruppen, auch für Menschen mit Behinderungen, und versucht sicherzustellen, dass jeder vom Reichtum der Kultur und Kunst profitieren kann. Initiativen wie Tage der offenen Tür, Online-Ausstellungen und auf der Website verfügbare Bildungsmaterialien ermöglichen einen noch breiteren Zugang zum Angebot des Museums.


Alle Versionen des Nationalmuseums


Das Nationalmuseum in Danzig ist eine Institution mit einem reichen kulturellen Angebot, bestehend aus mehreren Zweigstellen, von denen jede einzigartige Sammlungen und Ausstellungen präsentiert, die die Vielfalt des kulturellen und künstlerischen Erbes der Region und Polens widerspiegeln.


Hier finden Sie eine Übersicht und eine kurze Beschreibung der einzelnen Zweigstellen des Nationalmuseums in Danzig:


  • Abteilung für antike Kunst – Hauptsitz

    • Liegt an der Ul. Toruńska 1 ist das Herzstück der antiken Kunstsammlung und präsentiert Werke vom Mittelalter bis zum Barock. Zu den Exponaten zählen wertvolle Gemälde, Skulpturen und Kunsthandwerk, darunter das berühmte Danziger Triptychon von Hans Memling.

  • Ethnographisches Museum

    • Der Schwerpunkt liegt auf der Volkskultur Pommerns und anderer Regionen Polens. Die Sammlung umfasst Trachten, Werkzeuge, angewandte Kunst und Alltagsgegenstände, die vom Leben, den Traditionen und Bräuchen der Landbevölkerung erzählen.

  • Grünes Tor

    • Es ist eines der Wahrzeichen Danzigs und dient als Ausstellungsraum für das Nationalmuseum. Im Inneren werden Fotografien sowie Ausstellungen historischer und zeitgenössischer Kunst gezeigt, die Erbe mit Moderne verbinden.

  • Abteilung der Danziger Galerie für Fotografie

    • Die Abteilung für Fotografie in der Danziger Galerie, Teil des Nationalmuseums in Danzig, ist der Kunst der Fotografie gewidmet. Dieser einzigartige Ausstellungsraum konzentriert sich auf die Präsentation der Fotografie in ihrer breitesten Bandbreite – von historischen Sammlungen bis hin zu zeitgenössischen künstlerischen Projekten. Die Galerie spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der Fotografie als wichtige künstlerische und dokumentarische Ausdrucksform und präsentiert Werke sowohl anerkannter Meister der Fotografie als auch junger, vielversprechender Künstler.

    • Die Danziger Galerie für Fotografie organisiert Einzel- und Gruppenausstellungen, oft im Rahmen größerer thematischer Projekte oder Fotofestivals. Durch ihre Aktivitäten versucht die Galerie, die Bedeutung der Fotografie in der zeitgenössischen Kultur hervorzuheben und zum Nachdenken über ihren Einfluss auf die Wahrnehmung der Realität anzuregen. Darüber hinaus erfüllt dieser Ort eine pädagogische Funktion und organisiert Workshops, Treffen mit Künstlern und Vorträge, die die Besucher mit der Welt der Fotografie und ihren verschiedenen Techniken vertraut machen.

  • Äbtepalast in Oliva – Abteilung für zeitgenössische Kunst

    • Die Filiale befindet sich im historischen Äbtepalast im Oliva-Park. Es präsentiert die Geschichte der Oliva-Äbte und ihren Einfluss auf die Kulturlandschaft der Region. Im Palast finden auch Konzerte und kulturelle Veranstaltungen statt, wobei die einzigartigen Innenräume und die Parkumgebung genutzt werden.

    • Ein Ort, der sich der modernen und zeitgenössischen Kunst widmet und aktuelle Richtungen und Tendenzen in der Kunst erforscht. Die Zweigstelle präsentiert Werke polnischer und ausländischer Künstler und organisiert temporäre Ausstellungen, die auf zeitgenössische kulturelle und soziale Herausforderungen reagieren.

  • Kornkammer des Abtes

    • Diese Filiale befindet sich in einem historischen Getreidespeicher in Oliwa und präsentiert thematische Ausstellungen zur Geschichte Danzigs und Pommerns, einschließlich der Entwicklung des Handels, des Handwerks und des Alltagslebens der Bewohner der Region in verschiedenen Epochen.

  • Zweigstelle des „Nationalhymnenmuseums“ in Będomin

    • Diese einzigartige Filiale in Będomin ist der Geschichte der polnischen Nationalhymne „Mazurka Dąbrowski“ gewidmet. Das Museum befindet sich in einem historischen Herrenhaus, in dem Józef Wybicki, der Autor des Liedtextes, wohnte. Die Ausstellung spricht über Wybickis Leben und Werk, den Kontext der Entstehung der Hymne und ihre Rolle in der Geschichte und Kultur Polens. Ein Museumsbesuch ist eine Reise durch ein wichtiges Fragment der polnischen Nationalidentität.

  • Zweigstelle des „Museums für edle Tradition“. Pommersches Zentrum für Kontakte mit der polnischen Diaspora in Waplewo Wielkie

    • Dieser Zweig konzentriert sich auf die Geschichte und Kultur des polnischen Adels mit besonderem Schwerpunkt auf Pommern. Das Museum in Waplewo Wielkie ist in einem wunderschön restaurierten Palast untergebracht, der selbst Teil des Kulturerbes ist. Die Ausstellungen präsentieren Alltag, Rituale, Kunst und Geschichte des polnischen Adels sowie deren Einfluss auf die Bildung der polnischen nationalen Identität.

  • NOMUS – Neues Kunstmuseum, Abteilung des Nationalmuseums in Danzig

    • NOMUS ist das neueste Mitglied der Filialfamilie des Nationalmuseums in Danzig, das sich auf moderne und zeitgenössische Kunst konzentriert. NOMUS befindet sich in den Räumen der Danziger Werft, einem Ort von großem historischen und symbolischen Wert, und möchte zeitgenössische Kunst in einem soziohistorischen Kontext präsentieren. Ausstellungen und Wechselausstellungen im NOMUS vereinen Werke polnischer und internationaler Künstler, untersuchen aktuelle Richtungen und Trends in der Kunst und verwickeln das Publikum in einen Dialog über zeitgenössische kulturelle und soziale Herausforderungen.


Jeder dieser Zweige bietet einzigartige Erlebnisse und die Möglichkeit, tiefer in verschiedene Aspekte von Kunst, Geschichte und Kultur einzutauchen und fördert die Erkundung und Interaktion mit dem reichen Erbe des Nationalmuseums in Danzig.


Ausstellung im Nationalmuseum in Danzig

Planen Sie Ihren Besuch: Öffnungszeiten, Ticketpreise, Anfahrt


Die Planung eines Besuchs im Nationalmuseum in Danzig ist der Beginn einer faszinierenden Reise durch Geschichte und Kunst. Um die Möglichkeiten, die dieser Ort bietet, voll auszuschöpfen, lohnt es sich, sich mit praktischen Informationen zu Öffnungszeiten, Ticketpreisen und Anreise vertraut zu machen.


Öffnungszeiten des Nationalmuseums in Danzig:


  • Montag : Geschlossen

  • Dienstag – Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr


Darüber hinaus lohnt es sich, den Zeitplan der Öffnungstage des Nationalmuseums in Danzig an Feiertagen zu beachten, der auf der offiziellen Website des Museums verfügbar ist.


Ticketpreise:


  • Freitag: Freier Tag

  • Reguläres Ticket : 20 PLN

  • Ermäßigtes Ticket : 12 PLN

  • Schüler und Studenten im Alter von 7 bis 26 Jahren: 1 PLN

  • Familienkarte (bis zu 2 Erwachsene – Eltern, Erziehungsberechtigte – und Kinder bis 18 Jahre): 30 PLN

  • Gruppenticket (Gruppen ab 10 Personen), Preis pro Person: 15 PLN

  • 30-Tage-Pass : 40 PLN, berechtigt Sie zum einmaligen Eintritt in Dauer- und Wechselausstellungen in jeder Filiale des Museums innerhalb eines Monats ab Kaufdatum

  • Die Jahreskarte , Inhaber: 150 PLN, berechtigt Sie innerhalb eines Jahres ab Kaufdatum zum unbegrenzten Eintritt zu Dauer- und Wechselausstellungen in jeder Filiale des Museums


So gelangen Sie zum Museum:


ABTEILUNG FÜR ALTE KUNST ul. Toruńska 1, 80-822 Danzig


Die Abteilung für Alte Kunst des Nationalmuseums in Danzig befindet sich neben der römisch-katholischen Kirche St. Heilige Dreifaltigkeit in Śródmieście, in der Nähe des historischen Stadtzentrums, am Rande des alten Danzig. Es ist gut mit Danzig Główny und anderen Stadtteilen verbunden.


  • Auto : Das Museum grenzt an einen bewachten Parkplatz, die Zufahrt erfolgt über die Rzeźnicka-Straße.

  • Bus mit öffentlichen Verkehrsmitteln : Linie 111 vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Nationalmuseum in Danzig – 50 Meter bis zum Museum. Aktuelle Fahrpläne finden Sie auf der Website des Städtischen Verkehrsamtes in Danzig.

  • Straßenbahn : Linien 3, 8, 9 vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Okopowa – 150 m bis zum Museum. Linien 2, 6, 7 bis zur Haltestelle SKM Śródmieście – ebenfalls 150 m bis zum Museum. Straßenbahnfahrpläne finden Sie auf der Website des öffentlichen Verkehrsbetriebs.

  • Bahnhof/SKM- Bahnhof: SKM-Haltestelle Śródmieście – 150 m zum Museum.


Denken Sie daran, dass das Nationalmuseum nicht nur eine Ausstellung in der Toruńska-Straße ist, sondern dass das Museum mehrere Zweigstellen mit jeweils unterschiedlichen Themen hat. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website: https://www.mng.gda.pl/wizyta-w-muzeum/


Die Planung eines Besuchs im Nationalmuseum in Danzig ist eine hervorragende Gelegenheit, in die Welt der Kunst und Geschichte einzutauchen, die jedem offen steht, der Kultur auf höchstem Niveau erleben möchte.

18 Ansichten

Ähnliche Beiträge

댓글


bottom of page