top of page
  • AutorenbildDamian Brzeski

Urlaub in Polen, Top 10 Urlaubsziele


Polen bietet unglaublich vielfältige Urlaubsziele voller wunderschöner Landschaften, faszinierender Geschichte und reicher Kultur. Von den malerischen Stränden der Ostsee über das Land der tausend Seen in Masuren bis hin zu Bergwanderwegen im Tatra-Gebirge – hier findet jeder etwas für sich.


In dieser Liste finden Sie 10 einzigartige Orte, die einen Besuch wert sind. Die Reihenfolge ist zufällig, denn jeder dieser Orte ist gleichermaßen attraktiv und hat seinen ganz eigenen Charme.


Wissen Sie, welche polnische Stadt im TripAdvisor-Ranking „Top Destinations on the Rise“ auf Platz fünf landete? Oder möchten Sie geheimnisvolle, weniger bekannte Orte an der Ostsee entdecken, an denen Sie auch in der Hochsaison Ruhe und Frieden genießen können?


Entdecken Sie, welche Schätze unser Land birgt und planen Sie einen unvergesslichen Urlaub, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Lesen Sie weiter, um mehr über diese erstaunlichen Orte zu erfahren und sich zu einer Reise durch Polen inspirieren zu lassen!



Leerer Strand

1. Die Ostsee ohne Menschenmassen: Białogóra, Poddąbie, Rogowo


Die Ostsee genießt in der Hochsaison nicht den besten Ruf – manche Touristen werden von Menschenmassen am Strand, Slalom zwischen Windschutzen, Kirmesständen, aufblasbaren Attraktionen für Kinder sowie allgemeinem Lärm und Gedränge abgeschreckt.


Sie müssen jedoch nicht bis September oder Oktober warten, um einen fast leeren und sicherlich intimen Strand an der polnischen Küste zu erleben. Hier sind einige Vorschläge für weniger beliebte Küstenstädte.


Białogóra ist ein charmantes, von Wäldern umgebenes Dorf mit einem wunderschönen, breiten Strand. Die Entfernung zum Meer beträgt etwa 1,1 Kilometer und die Straße führt durch einen malerischen Wald. Es lohnt sich, das Naturschutzgebiet „Białogóra“ zu besuchen, wo Sie einzigartige Pflanzen- und Tierarten beobachten können.


Poddąbie ist perfekt für Liebhaber von Stille und Natur. Es ist ein kleines Dorf in der Nähe von Ustka, gelegen zwischen Kiefern- und Buchenwäldern, durch die eine Straße zum Strand führt. Der Strand begeistert mit seiner Sauberkeit und Ruhe und die Klippen in Poddąbie verleihen dem Ort Charme. Es ist ein perfekter Ort für lange Spaziergänge und Radtouren.


Rogowo ist eine Stadt auf der Landzunge zwischen der Ostsee und dem See Resko Przymorskie, im Trzebiatowsko-Kołobrzeg-Küstengürtel, in der Nähe von Kołobrzeg.


Die Nähe sowohl zum Meer als auch zum See bietet viele Möglichkeiten, Ihre Freizeit zu verbringen – der See bietet Wassersport und Angeln. Der Sandstrand mit seinen bezaubernden Klippen ist selbst in der Hochsaison ruhig und nicht überfüllt.


Warum lohnt es sich? Gemütliche Städte und Strände an der Ostsee, wo es auch in der Saison angenehm leer ist. Die Nähe sowohl zum Meer als auch zum See bietet viele Möglichkeiten, Ihre Freizeit zu verbringen. Sandstrände, malerische Klippen und eine friedliche Atmosphäre sind die perfekte Auszeit vom Trubel der Stadt.


Was ist sehenswert? Klippen in Poddąbie, Babnica-See, Pier in Ustka.


Für wen? Etwas für diejenigen, die sich nach Ruhe und Grün sehnen, ein Paradies für Ruhesuchende, ein idealer Ort für Touristen aus Zentralpolen.


Masuren ist ein Paradies für Segler

2. Masuren – Das Land der tausend Seen


Masuren, bekannt als das Land der tausend Seen, ist einer der schönsten Orte in Polen und zieht Liebhaber der Natur, des Segelns und der friedlichen Entspannung an. Diese Region bietet nicht nur malerische Landschaften, sondern auch zahlreiche Touristenattraktionen.


Warum lohnt es sich? Masuren ist ein ideales Urlaubsziel für Menschen, die die Nähe zur Natur und zu Wasserattraktionen suchen. Seen wie Śniardwy, Mamry und Niegocin eignen sich perfekt zum Segeln, Kajakfahren und Angeln. Darüber hinaus eignen sich die Wälder rund um die Seen ideal zum Wandern, Radfahren und Beobachten von Wildtieren.


Was ist bei einem Besuch in Masuren sehenswert? Es lohnt sich, Giżycko, die Segelhauptstadt Polens, mit der wunderschönen Festung Boyen und einer Drehbrücke zu besuchen. Mikołajki ist eine weitere beliebte Stadt mit einem bezaubernden Marktplatz und einem Yachthafen. Ryn wiederum lockt Touristen mit einer Kreuzritterburg an, die in ein Luxushotel umgewandelt wurde. Ein Muss ist auch das Schloss in Nidzica und Hitlers Hauptquartier. Wolfsschanze.


Für wen? Masuren ist ideal für Familien, Paare und Gruppen von Freunden, die aktiv Zeit in der Natur verbringen möchten. Es ist auch ein Paradies für Segler und Wassersportler.


Dreistadt für Verliebte

3. Dreistadt und Kaschubei – Ein urbanes Abenteuer am Meer


Die Dreistadt, also Danzig, Sopot und Gdynia, bietet eine einzigartige Kombination aus urbanen Attraktionen und Nähe zum Meer. Wenn wir dazu noch die malerische Kaschubei voller Tradition und Naturschönheiten hinzufügen, erhalten wir einen idealen Ort für einen Urlaub.


Warum lohnt es sich? Die Dreistadt ist eine Region voller Denkmäler, Kultur und Unterhaltung. In Danzig können Sie den Długi Targ umrunden, den Kranich oder die Westerplatte besuchen. Sopot lockt mit dem längsten Holzsteg Europas und der berühmten Monte-Cassino-Straße. Gdynia ist eine moderne Stadt mit wunderschönen Stränden und einem Hafen.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, die Danziger Innenstadt zu besuchen, die mit zahlreichen Denkmälern wie dem Rathaus, dem Neptunbrunnen und der Marienbasilika das touristische Herz der Stadt darstellt. Das Museum des Zweiten Weltkriegs ist eine weitere Attraktion, die Touristen aus aller Welt anzieht.


Danzig belegte im TripAdvisor-Ranking „Top Destinations on the Rise“ den fünften Platz , was die wachsende Beliebtheit dieser Stadt beweist. Dies ist die höchste Position in Europa, die das Ergebnis positiver Meinungen und Empfehlungen von TripAdvisor-Nutzern ist.


Sopot bietet nicht nur schöne Strände, sondern auch kulturelle Attraktionen, wie zum Beispiel die Waldoper, in der zahlreiche Konzerte und Festivals stattfinden. Gdynia begeistert mit seiner modernen Architektur sowie Sehenswürdigkeiten wie dem Gdingener Aquarium und dem Auswanderermuseum.


Die Kaschubei ist die perfekte Ergänzung zum Trubel der Stadt. Hier finden Sie friedliche Seen, Wälder und charmante Dörfer. Die Region ist berühmt für ihre reiche kaschubische Kultur, die Sie beim Besuch von Freilichtmuseen und bei der Teilnahme an lokalen Festivals erleben können.


Für wen? Die Dreistadt und die Kaschubei sind ideale Orte für Menschen, die Sightseeing mit Entspannung am Strand und aktiver Erholung inmitten der Natur verbinden möchten. Dies ist eine Region für Geschichts- und Kulturliebhaber sowie für Menschen, die Ruhe und Kontakt mit der Natur suchen.


Entspannen auf einer Lichtung im Tatra-Gebirge

4. Zakopane – die Hauptstadt der polnischen Tatra


Zakopane ist die beliebteste polnische Stadt in den Bergen und bekannt als die Winterhauptstadt Polens. Doch nicht nur im Winter lohnt es sich, hierher zu kommen. Im Sommer lockt Zakopane Liebhaber von Bergwanderungen und wunderschönen Landschaften an.


Warum lohnt es sich? Zakopane bietet unzählige Wanderwege im Tatra-Gebirge, die mit Aussicht und Natur begeistern. Beliebte Routen sind Morskie Oko, Kościeliska-Tal und Gubałówka. Im Stadtzentrum lohnt sich ein Besuch der Krupówki – einer berühmten Straße voller Restaurants, Geschäfte und Stände mit lokalen Produkten.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, Wielka Krokiew – die Schanze, das Tatra-Museum und Willa Koliba – das erste Haus im Zakopane-Stil – zu besuchen. Auch Giewont, das Wahrzeichen von Zakopane, ist nicht zu übersehen und kann bei einem Rundgang erreicht werden.


Für wen? Zakopane ist ideal für Bergliebhaber, aktive Erholung und Familien mit Kindern. Dies ist ein Ort, an dem Sie sowohl in den Bergen wandern als auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt genießen können.


Breslauer Zwerge

5. Breslau – Stadt der Brücken und Zwerge


Breslau ist eine der schönsten Städte Polens, voller Geschichte, Kultur und einzigartiger Attraktionen. Breslau, bekannt als die Stadt der Brücken, bietet Touristen viel zu entdecken.


Warum lohnt es sich? Breslau ist eine Stadt, die mit ihrer Architektur, zahlreichen Brücken und malerischen Kanälen begeistert. Die Altstadt mit dem wunderschönen Hauptmarkt, Ostrów Tumski und der Jahrhunderthalle sind Orte, die Sie unbedingt gesehen haben müssen. Breslau ist auch für seine zahlreichen Zwerge bekannt, die auf den Straßen der Stadt zu finden sind.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, das Racławice-Panorama, den Zoo mit dem Africarium und eine Kreuzfahrt auf der Oder zu besuchen. Aufmerksamkeit verdienen auch das Nationalmuseum und das Museum für zeitgenössische Kunst.


Für wen? Breslau ist perfekt für Liebhaber von Geschichte, Kultur und Architektur. Es ist auch ein großartiger Ort für Familien mit Kindern, die zahlreiche Attraktionen und Parks genießen können.


Krakauer Marktplatz

6. Krakau – Das kulturelle Herz Polens


Krakau ist eines der wichtigsten kulturellen und historischen Zentren Polens. Die Stadt begeistert mit ihrer Architektur, ihrer reichen Geschichte und zahlreichen Touristenattraktionen.


Warum lohnt es sich? Krakau bietet unzählige Denkmäler, wie den Wawel, den Hauptmarkt mit den Tuchhallen, die Marienkirche und das jüdische Viertel Kazimierz. Die Stadt ist reich an kulturellem Leben mit zahlreichen Festivals, Konzerten und Ausstellungen.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, das Nationalmuseum, den unterirdischen Marktplatz und Schindlers Fabrik zu besuchen. Ein Ausflug zum Salzbergwerk Wieliczka ist eine weitere Attraktion, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.


Für wen? Krakau ist perfekt für Liebhaber von Geschichte, Kunst und Kultur. Es ist auch ein großartiger Ort für Paare und Familien mit Kindern, die eine Vielzahl von Attraktionen genießen können.


Podlachien

7. Podlasie – Ein Land mit vielen Kulturen und Traditionen


Podlasie ist eine Region, die durch ihre kulturelle Vielfalt und natürliche Schönheit besticht. Podlasie ist für seine reiche Tradition und Multikulturalität bekannt und bietet einen ruhigen und authentischen Urlaub.


Warum lohnt es sich? Podlachien ist ein erstaunlicher kultureller Schmelztiegel, in dem verschiedene Kulturen und Religionen aufeinandertreffen, was sich in der lokalen Architektur, Küche und Bräuchen widerspiegelt. Es ist auch ein Ort voller wunderschöner Landschaften – Wälder, Nationalparks und Flüsse ziehen Naturliebhaber an.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, Białystok mit dem Branicki-Palast, Tykocin mit seiner Synagoge und dem Schloss sowie Supraśl mit dem Ikonenmuseum zu besuchen. Die Nationalparks Biebrza und Białowieża sind ein Paradies für Naturliebhaber und Vogelbeobachter.


Für wen? Podlachien ist ideal für Menschen, die Ruhe, Authentizität und Nähe zur Natur suchen. Es ist auch ein großartiger Ort für Kultur- und Geschichtsliebhaber.


Besichtigungen in Warschau

8. Warschau – Eine Hauptstadt voller Kontraste


Warschau, die Hauptstadt Polens, ist eine Stadt voller Kontraste, in der Moderne auf Geschichte trifft. Es ist ein dynamischer und lebendiger Ort, der für jeden jede Menge Attraktionen bietet. Obwohl dies kein ganz offensichtliches Touristenziel ist, lohnt sich ein Besuch in Warschau , insbesondere im Sommer, wenn die Stadt weniger überfüllt ist.


Warum lohnt es sich? Warschau bietet viel zu sehen und zu erleben. Die Altstadt mit dem Königsschloss, Łazienki Królewskie, Kultur- und Wissenschaftspalast sind nur einige der Wahrzeichen der Stadt. Die Hauptstadt ist auch ein kulturelles Zentrum mit zahlreichen Museen, Galerien und Theatern. Sie können das Museum des Warschauer Aufstands, das POLIN-Museum für die Geschichte der polnischen Juden und das Kopernikus-Wissenschaftszentrum besuchen.


Warschau wurde laut VisaGuide.World im prestigeträchtigen Ranking der besten Hauptstädte Europas für Touristen wahrgenommen und ausgezeichnet. Sie belegte einen hohen vierten Platz und ist damit eine der attraktivsten Städte, die es zu besuchen gilt.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, die Neustadt zu besuchen, die weniger überfüllt ist als die Altstadt und ebenso charmante Gassen und Denkmäler bietet. Wilanów mit seinem Barockschloss und den wunderschönen Gärten ist ein weiteres Muss.


Warschau begeistert auch mit moderner Architektur, etwa mit Bürogebäuden im Stadtteil Wola oder dem multimedialen Fountain Park, in dem im Sommer spektakuläre Shows stattfinden. Wichtige Sehenswürdigkeiten wie das Museum des Zweiten Weltkriegs und die Marienbasilika ziehen Touristen aus aller Welt an.


Für wen? Warschau ist perfekt für Liebhaber von Geschichte, Kultur und Moderne. Es ist ein großartiger Ort für Familien mit Kindern, Paare und Geschäftsreisende, die in ihrer Freizeit die Stadt erkunden möchten.


Warschau ist, was viele überraschen dürfte, auch eine der günstigsten Städte Europas – ein einwöchiger Aufenthalt kostet nur etwa 395 Euro und ist damit die drittgünstigste Stadt auf der VisaGuide.World-Liste.


Wanderweg in den Sudeten

9. Sudeten – Bergwanderungen und malerische Ausblicke


Die Sudeten sind eine Region, die unvergessliche Bergwanderungen, wunderschöne Landschaften und zahlreiche Touristenattraktionen bietet. Es ist ein perfekter Ort für aktive Erholung und Entspannung inmitten der Natur.


Warum lohnt es sich? Die Sudeten sind ein Gebirge voller Vielfalt. Hier finden Sie sowohl sanfte Hügel als auch steile Gipfel, wie zum Beispiel die Schneekoppe – den höchsten Gipfel des Riesengebirges. Die Region bietet zahlreiche Wanderwege, ideal zum Wandern und Radfahren. Im Winter locken die Sudeten Ski- und Snowboardbegeisterte an.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, den Nationalpark Riesengebirge zu besuchen, wo Sie malerische Wasserfälle wie den Kamieńczyk-Wasserfall und den Szklarki-Wasserfall bewundern können. Das Fürstenschloss in Wałbrzych ist eine der größten Attraktionen der Region und bekannt für seine beeindruckende Architektur und seine wunderschönen Gärten. Im Kłodzko-Tal befindet sich der Tafelberg-Nationalpark, wo Felslabyrinthe und Felsformationen atemberaubend sind.


Für wen? Die Sudeten sind ideal für Naturliebhaber, Bergwanderer und aktive Erholung. Dies ist ein Ort für Familien, Paare und Gruppen von Freunden, die Zeit im Freien verbringen möchten.


Toruń, die Stadt der Lebkuchen

10. Toruń – Die Stadt der Lebkuchen und des Kopernikus

Toruń ist eine der ältesten Städte Polens, die mit ihrer mittelalterlichen Architektur, ihrer reichen Geschichte und ihrer einzigartigen Atmosphäre begeistert. Toruń, bekannt als die Stadt des Nikolaus Kopernikus und des Lebkuchens, bietet viele Attraktionen für Touristen.


Warum lohnt es sich? Toruń hat seine mittelalterliche Stadtstruktur bewahrt und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt können Sie wunderschöne Mietshäuser, gotische Kirchen und mittelalterliche Verteidigungsmauern bewundern. Die Stadt ist auch für ihre köstlichen Lebkuchen berühmt, deren Tradition mehrere Jahrhunderte zurückreicht.


Was ist sehenswert? Es lohnt sich, das Nikolaus-Kopernikus-Haus zu besuchen, ein Museum, das dem Leben und den Leistungen des großen Astronomen gewidmet ist. Ein weiteres sehenswertes Denkmal ist das Alte Rathaus – vom Turm aus bietet sich eine tolle Aussicht. Das Planetarium und das Mill of Knowledge Modernity Center sind Orte, an denen das Lernen für Kinder und Erwachsene zum Spaß wird.

0 Ansichten

Ähnliche Beiträge

留言

評等為 0(最高為 5 顆星)。
暫無評等

新增評等
bottom of page